Infos

Unsere Infos der LSH Leberselbsthilfe e.V.

Erfahren Sie auf den folgenden Seiten:

Über uns
Das bieten wir
Krankenkassenförderung
So finden Sie uns
Veranstaltungen
Unser med. Beirat
Mitgliedsantrag
Unsere Satzung

mehr über uns, unsere Zielsetzung, unsere Hilfen, unsere Treffen und natürlich die Möglichkeit, uns finanziell zu helfen. Hierfür stellen wir eine amtliche Spendenquittung aus. Laut Freistellungsbescheid des Finanzamtes Erkelenz vom 17.07.2015 unter der Steuernummer 208/5793/1609 sind wir hierzu nach § 50 Abs. 1 EStDV berechtigt.

Mit Ihrer finanziellen Unterstützung helfen Sie uns, für alle Interessierte und Betroffene dieses Webprojekt zu ermöglichen und ebenso weiterhin eine qualitative Anlaufstelle sein zu können.



Organspende

Wir Lebergeschädigte kennen dieses Szenario: Jeden Tag Tabletten, Infusionen, unter Umständen mehrmals in der Woche zur Dialyse, geschwächtes Immunsystem mit der Folge auf körperlichen Zerfall mit bangem Warten auf ein Ersatzorgan, weil das eigene Organ - die Leber - nicht mehr funktioniert.

Jeden Tag sterben in Deutschland Menschen, die vergeblich auf ein Spenderorgang warten. Warum aber füllen hierzulande nur 25% der Menschen einen Organspenderausweis aus, obwohl laut Umfrage 75% zu einer Spende bereit wären.

Chance auf ein neues Leben

Die Medizin kann schwerkranken Menschen durch eine Organtransplantation die Chance auf ein neues Leben eröffnen. Vorausgesetzt, es gibt genügend Organe, die gespendet wurden.

Welche Organe können gespendet werden?

Derzeit können nach dem Tod folgende Organe gespendet werden:
Herz, Lunge, Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse, Dünndarm und Teile der Haut.

Welche Gewebe?

Hornhaut der Augen, Herzklappen und Teile der Blutgefäße, des Knochengewebes, des Knorpelgewebes und der Sehnen.

Sinnvolle Information an Angehörige

Wenn Sie sicherstellen wollen, dass der eigene Wille zur Organspende berücksichtigt wird, ist es sinnvoll, seine persönliche Entscheidung in einem Organspendeausweis zu dokumentieren und dies den Angehörigen mitzuteilen. Um dies auch im fremdsprachigen Ausland gewährleisten zu können, ist es wichtig, ein in mehreren Sprachen verfasstes Beiblatt zum Organspendeausweis mitzuführen. Eine Übersicht über die geltenden Regelungen in den verschiedenen europäischen Ländern sowie weitere Informationen zur Organspende finden Sie hier:http://www.bzga.de (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung).




 

Organspendeausweis

Das Leberbuch

Als zentrales Stoffwechselorgan spielt die Leber eine entscheidende Rolle bei der Entgiftung des Körpers – und ist enormen Belastungen ausgesetzt, etwa durch Alkohol, Medikamente oder Umweltgifte. Doch auch Infektionen, die Folgen anderer Stoffwechselerkrankungen und Autoimmunerkrankungen machen ihr zu schaffen.

Über 5 Millionen Leberpatienten gibt es allein in Deutschland!

Verständlich und anschaulich erläutert „Das Leber-Buch“ der Deutschen Leberstiftung die lebenswichtigen Aufgaben der Leber. Ist meine Leber krank? Was passiert, wenn meine Leber krank ist? Was macht meine Leber krank? Was kann man dagegen tun? sind Fragen, die in diesem Buch beantwortet werden. Dabei werden die verschiedenen Krankheiten und ihre Ursachen genauso erläutert wie die entsprechenden Diagnose- und Therapiemöglichkeiten.

Außerdem gibt es Kapitel zu Lebertransplantationen und zum Thema Lebererkrankungen und Ernährung. Die Arbeit der Deutschen Leberstiftung und die neuesten Entwicklungen im Bereich der Forschung werden ebenfalls ausführlich dargestellt.

Ergänzt werden diese Kapitel durch Patientengeschichten und ein Glossar „Die Leber von A (wie Albumin) bis Z (wie Zirrhose)“. Das Kapitel „50 Fragen zu Lebererkrankungen“ beantwortet viele Fragen, die Interessierte und Betroffene immer wieder stellen. Der Serviceteil gibt praktische Tipps nicht nur für Patienten. Aufgelockert wird das Buch durch viele „Text-Boxen“, die interessante Beiträge zum Thema enthalten, die über die sachliche Information hinausgehen – da geht es u. a. um Prometheus, den Leberfleck, Großbritanniens bekanntesten Lebertransplantierten und die Leberzirrhose Beethovens.

Dazu kommen zahlreiche Abbildungen und speziell für „Das Leber-Buch“ entwickelte Cartoons.

Deutsche Leberstiftung (Hrsg.)

Prof. Dr. med. Henryk Dancygier • Prof. Dr. med. Heiner Wedemeyer • Prof. Dr. med. Markus Cornberg • Prof. Dr. med. Stefan Zeuzem • Prof. Dr. med. Michael P. Manns • Mitarbeit: Alexander Hoffmann und Bianka Wiebner

Das Leber-Buch 3., aktualisierte und erweiterte Auflage

176 Seiten, 49 Farbfotos, Grafiken und Cartoons
15,5 x 21,0 cm, Klappenbroschur
ISBN 978-3-89993-899-9
€ 16,99 (D)

Für jedes verkaufte Buch erhält die Deutsche Leberstiftung € 1,- als Spende.




 

Das Leber-Buch

Druckbare Version